Daniela Berndt

Programm NetPlusUltra®

© 2000-2021 Daniela BERNDT. Alle Rechte vorbehalten.

Rückkehr nach Südfrankreich

  • Unterbrechung der Probezeit, aufgrund eines nicht lokalisierbaren Problems sektiererischer Belästigung (das ab 05/2000 von diffus auf charakterisiert eskalierte).
  • Neueinrichtung in Aigues-Mortes, und Behandlung der Problemsystemik.
Mehr dazu

Jahr-2000-Problem (!)

Ein unerwartetes Problem der (Multimedia-bedingten) kognitiven Sättigung zwingt mich dazu, in Frankreich zwei arbeitsfreie Wochen zu beantragen.

Siehe auch:
  • https://lifefolio.daniela-berndt.foundation/de/werdegang/files/category-berufsleben.html.
  • https://lifefolio.daniela-berndt.foundation/de/finanzierung/files/category-anliegen-1.html.
Mehr dazu

Umzug in die Stadt

Anmietung einer Wohnung in München-Schwabing (Freistaat Bayern).Mehr dazu

Zweiter unbefristeter Arbeitsvertrag: Probezeit

Projektleiterin im Bereich Lokalisierung (Bowne Global Solutions, Softwarelokalisierung):
  • Internationales Management von Software-Lokalisierungsprojekten (virtuelles Team von +/- 10 Personen beauftragt mit der Medizinindustrie).
  • Schwerpunkt auf Proaktivität: Analyse, Dekompilierung, Übersetzung und Rekompilierung von Programmen.
  • Kundenbeziehungsmanagement: Kostenvoranschläge, Projektplanung und -durchführung, Qualitätsmanagement.
Outils informatiques (environnement Microsoft):
Arbeitsstandort: München-Unterhaching.Mehr dazu

Umzug nach Deutschland

Vorübergehende Niederlassung (bei einer Kollegin) in München-Unterhaching (Freistaat Bayern).Mehr dazu

Querschnittsaudit im Bereich Humanressourcen

Bis Anfang 2000, Durchführung eines Organisationsprojekts:
  • Voraudit zur Reorganisierung der unternehmensweit anfallenden Übersetzungsarbeiten.
  • Schwerpunkt auf Transversalität: Informations- und Wissensmanagement, Benchmarking, Beratung, Training.
  • Präsentation der Ergebnisse an die Unternehmensführung.
Im Rahmen dieses Projekts:
  • Vertiefung meiner Kompetenzen im Bereich der betrieblichen EDV: MS Windows NT4 (Office 97, Outlook Express); IBM Lotus Smart Suite Millennium, Lotus Notes 4.6.
  • Einführung in die Computergestützte Übersetzung und in die Softwarelokalisierung: TRADOS Translator's Workbench, IBM TranslationManager, ATRIL Déjà Vu, STAR Transit.
  • Im 08/1999, Teilnahme am fünfzehnten Weltkongress des Internationalen Übersetzerverbandes in Belgien.
  • Im 09/1999, Teilnahme an einem Weiterbildungsseminar zur Anwendung der Computergestützten Übersetzung, organisiert vom Institut für Angewandte Sprachwissenschaften der Universität des Saarlandes.
Mehr dazu

Rückkehr nach Südfrankreich

Niederlassung in Aigues-Mortes, im Département Gard (30).Mehr dazu

Zehntes Studiensemester

Sommersemester 1997; ausschliesslich der Vorbereitung meiner Abschlussprüfungen gewidmet, die ich im 09-10/1997 erfolgreich absolvierte.

Im 08/1997, drittes bzw. einmonatiges Praktikum als Assistentin der Exportabteilung der Unternehmensgruppe Royal Canin:
  • EDV-Umgebung: IBM Lotus Smart Suite (WordPro, 1-2-3, Freelance Graphics).
  • Ausbildungsvereinbarungsparteien: Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken, und Unternehmensgruppe Royal Canin in F-34400 Lunel.
  • Arbeitsstandort: Vertriebsverwaltung der Exportabteilung am Produktionsstandort der Unternehmensgruppe Royal Canin in F-30470 Aimargues.
Mehr dazu

Neuntes Studiensemester

  • Wintersemester 1996/97; ausschliesslich der Vorbereitung der vorgezogenen Prüfungen im Sachfach Wirtschaftswissenschaften (BWL und VWL), die ich im 03/1997 erfolgreich absolvierte.
  • Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken.
Mehr dazu

Achtes Studiensemester

Am Ende des Sommersemesters 1996, zweites bzw. zweimonatiges Praktikum (07-08/1996) als Assistentin der Exportabteilung der Unternehmensgruppe Royal Canin:
  • EDV-Umgebung: IBM Lotus Smart Suite (WordPro, 1-2-3, Freelance Graphics).
  • Ausbildungsvereinbarungsparteien: Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken, und Unternehmensgruppe Royal Canin in F-34400 Lunel.
  • Arbeitsstandort: Geschäftssitz der Unternehmensgruppe in F-34400 Lunel.
Mehr dazu

Siebtes Studiensemester

Am Ende des Wintersemesters 1995/96, erstes bzw. dreimonatiges Praktikum (02/1996-04/1996) als Assistentin der Exportabteilung der Unternehmensgruppe Royal Canin:
  • Einführung in die EDV: IBM Lotus Smart Suite (WordPro, 1-2-3, Freelance Graphics).
  • Ausbildungsvereinbarungsparteien: Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken, und Unternehmensgruppe Royal Canin in F-34400 Lunel.
  • Arbeitsstandort: Geschäftssitz der Unternehmensgruppe in F-34400 Lunel.
Mehr dazu

Sechstes Studiensemester

  • Sommersemester 1995.
  • Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken.
Mehr dazu

Fünftes Studiensemester

  • Wintersemester 1994/95.
  • Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken.
Mehr dazu

Wiederaufnahme des Freizeitschwimmens

In Saarbrücken-Dudweiler, bis 1997.Mehr dazu

Viertes Studiensemester

  • Sommersemester 1994.
  • Erwerb des Vordiploms (07/1994), zum Abschluss des Grundstudiums.
  • Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken.
Mehr dazu

Neuer Zweitwohnsitz in Frankreich

Meine Mutter und ihr deutscher Lebensgefährte lassen sich nieder in Marsillargues, im Département Hérault (34), wo ich meine Semesterferien - ausserhalb der Prüfungsperioden (1997) - verbringen werde (3 Monate jeweils im Winter und im Sommer).Mehr dazu

Studentenjob im Bereich Handel

  • Assistierte in allen operativen Bereichen der Ladenführung.
  • Bis Ende 06/1996, auf der Basis von 10 Stunden pro Woche während der Vorlesungszeiten.
  • Arbeitsstandort: Fröschengasse in Saarbrücken, in der nähe des St. Johanner Markts.
Mehr dazu

Drittes Studiensemester

  • Wintersemester 1993/94.
  • Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken.
  • Siehe auch: https://lifefolio.daniela-berndt.foundation/de/werdegang/files/category-hauptstudium.html.
Mehr dazu

Studentenjob im Hotelwesen

  • Bis 15/09/1993: letzter operativer Baustellenfeinschliff vor der Inbetriebnahme eines neuen Gebäudes.
  • Arbeitsstandort: Hedwig-Dransfeld-Haus e.V. in D-56170 Bendorf (Rheinland-Pfalz).
Mehr dazu

Zweites Studiensemester

  • Sommersemester 1993.
  • Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken.
Mehr dazu

Studentenjob im Bereich Vertrieb

  • Bis 01/04/1993: operative Rayonführung.
  • Arbeitsstandort: Havaria Verwertungsgesellschaft mbH in Koblenz.
Mehr dazu

Anmeldung zum Fitnesstraining

An der Sportfakultät der Universität des Saarlandes, bis 1996.Mehr dazu

Erstes Studiensemester

  • Wintersemester 1992/93.
  • Einführung in die neuen Technologien, über Filme (wie Sneakers) und die amerikanische Presse (u.a. Time Magazine);
  • Benutzte eine elektronische Schreibmaschine "Panasonic KX-R196" für meine Übersetzungsarbeiten.
  • Institut für Angewandte Sprachwissenschaften (FR 8.6) der Universität des Saarlandes, D-66041 Saarbrücken.
Mehr dazu

Anfang meines Studentenlebens

Niederlassung in D-66125 Saarbrücken-Dudweiler (Saarland), in der Nähe des Universitätscampus.Mehr dazu

Studentenjob im Hotelwesen

  • Angestellt bis 03/09/1992 in einer Jugendherberge, als Mitarbeiterin in der Hauswirtschaft.
  • Arbeitsstandort: Hedwig-Dransfeld-Haus e.V. in D-56170 Bendorf (Rheinland-Pfalz).
Mehr dazu

Eintritt in die zwölfte Klasse

  • Klassenfahrt nach Berlin (04/1992).
  • Erwerb des Baccalauréat (Abitur), mit gutem Erfolg.
  • Sekundarstufe 2 im "Lycée de Gaulle-Adenauer", D-53113 Bonn (Nordrhein-Westfalen).
Mehr dazu

Eintritt in die elfte Klasse

Mehr dazu

Freizeitschwimmen und Fitnesstraining

In Koblenz, bis Ende 1992.Mehr dazu

Einschreibung beim Wasserski-Club

Mehr dazu

Übersiedlung zurück nach Deutschland

  • Niederlassung in Koblenz (Land Rheinland-Pfalz).
  • Siehe auch: https://lifefolio.daniela-berndt.foundation/de/werdegang/files/category-grundstudium.html.
Mehr dazu

Übersiedlung nach Frankreich

Mehr dazu

Umzug

  • Vorübergehende Neueinsiedlung in Frankenberg (Land Sachsen), im Rahmen der Vorbereitung unseres Umzugs nach Frankreich.
  • Besuch des Kindergartens der Max-Kästner-Strasse (in der Nähe der Wettinerkaserne).
Mehr dazu

Umzug

  • Vorübergehende Niederlassung in Leipzig (Land Sachsen).
  • Kindergarten der Kurt-Kresse-Strasse.
Mehr dazu

Umzug

  • Vorübergehende Niederlassung in Frankenberg (Land Sachsen), bei meinen Grosseltern.
  • Kindertagesstätte "Windrädchen" in der Max-Kästner-Strasse (gegenüber der [damaligen] Verwaltungsschule).
Mehr dazu

Geburt in Berlin

  • Bezirk von Berlin-Köpenick (Land Berlin).
  • Muttersprache: Deutsch.
  • Siehe auch: https://lifefolio.daniela-berndt.foundation/deutsch/werdegang/files/category-kindheit.html.
Mehr dazu