Daniela Berndt

Programm NetPlusUltra®

© 2000-2021 Daniela BERNDT. Alle Rechte vorbehalten.

Neue Berufsperspektiven

Nach meiner Rückkehr interessierte ich mich für den europäischen Übersetzungsmarkt aus der unternehmerischen Perspektive, d.h. für:
  • die Zweckmässigkeit eines Audits des « Übersetzungsprozesses » innerhalb der internationalen Exportabteilung (eine Idee, die im 01/1999 konkretisiert werden konnte).
  • eine Mitgliedschaft beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer.
  • die neuen Berufsperspektiven im Bereich der Software-Lokalisierung (Markt, Unternehmen, Stellenangebote).
Mehr dazu

Urlaubsreise in die Vereinigten Staaten

Endlich zwei Wochen Urlaub!

Auf dem Programm:
  • Eine Woche in Washington D.C..
  • Eine Woche in New York City.
  • Unterkunft in Gästehäusern.
Im Rahmen meiner touristischen Wanderungen nutzte ich die Gelegenheit, das Szenario « Leben und arbeiten in den Vereinigten Staaten » zu erkunden.Mehr dazu

Gullivers Reisen (Syndrom)

Im Rahmen der Vorbereitung einer Urlaubsreise in die Vereinigten Staaten, erforschte ich ab 08/1998 die Möglichkeit, als vereidigte Übersetzerin für eine Botschaft zu arbeiten. Auch diese Option eliminierte ich, einmal vor Ort, zugunsten des Szenarios « Jetzt gönne ich mir erstmal zwei Wochen Urlaub ».Mehr dazu

Neue Erkundungsphase

Nach der Abgabe meiner Diplomarbeit, die das Ende eines allzu langen Studentenlebens markierte, und acht Monate nach dem Anfang meines Berufslebens, begab ich mich (nach der ganzen Theorie) auf eine neue - praktischere - Erkundungsphase, zur Erfassung neuer Perspektiven im Bereich der Sprachdienstleistungen. Aus den gleichen Gründen wie zu Beginn meines Studiums eliminierte ich - diesmal endgültig - die Möglichkeit, mich für eine Stelle innerhalb einer internationalen Organisation zu bewerben.

Siehe auch:
  • https://lifefolio.daniela-berndt.foundation/de/werdegang/files/category-grundstudium.html.
  • https://lifefolio.daniela-berndt.foundation/de/werdegang/files/category-hauptstudium.html.
Mehr dazu